72h Aktion ist geschafft !!!

Von fidelisstehle am 05.06.2019 veröffentlicht:

Rottweil. Die Pelagiusjugend Altstadt (PJA) fertigte gemeinsam mit der Katholischen Jugend Rottweil (KJR) im Rahmen der 72-Stunden- Aktion vom 23. bis 26. Mai 15 Bänke aus Paletten unter dem Motto "Bunte Bänke – Einen Platz in der Gesellschaft hat jeder".

Mit diesem Motto starteten die PJA und die KJR in die 72-Stunden-Aktion. Die Jugendleiter haben sich für die Variante "Do-it" und "Connect-it" entschieden, das heißt: man hat sich das Projektziel selbst ausgesucht und sich für die Zusammenarbeit mit einer anderen Gruppe entschieden. Insgesamt 80 Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis 25 Jahren halfen bei der Aktion mit. Dabei ging es nicht nur um die Herstellung der Bänke, sondern vor allem auch um die Förderung der Gemeinschaft zwischen Jugendleitern und Kindern der beiden Kirchengemeinden.

Nach der Auftaktveranstaltung wurde am Donnerstag um 17.07 Uhr vor dem Himmelreich Kindergarten gestartet. Dabei standen zunächst das Kennenlernen und Teambuilding im Vordergrund, denn in den kommenden Tagen war eine gute Zusammenarbeit unerlässlich, um das Projekt erfolgreich fertigstellen zu können. Zum Abschluss versammelten sich alle gemeinsam zu einem spirituellen Expuls.

Während der ganzen Aktion sollte der Tag in Gemeinschaft und in Ruhe gestartet und beendet werden. Am Freitag konnten sich alle bei einer gemütlichen Wanderung von der Stadt bis zur provisorischen Werkstatt, dem Gemeindehaus in der Altstadt, noch besser kennenlernen.

Dort wurden dann die Aufgaben verteilt und die handwerklichen Fähigkeiten der Teilnehmer auf die Probe gestellt. Zur Stärkung gab es mittags gespendete Maultaschen, und am Abend gab es zur Belohnung nach der Arbeit Würstchen vom Grill und leckeres Stockbrot. Zum Essen gab’s jeden Tag kostenlos gespendetes Brot.

Am Samstag und Sonntag wurde ebenfalls fleißig geschliffen, geschraubt, gesägt und lackiert. Die ersten Bänke nahmen bald schon Gestalt an. Ohne das Werkzeug, das ein Rottweil Betrieb ausgeliehen hatte, wäre das nicht möglich gewesen.

Neben der Arbeit auch noch einen Tanz einstudiert

Für das gute Aussehen der Bänke wurden die Teilnehmer mit Farben und Pinseln von Rottweiler Malerfachgeschäften unterstützt. Im Laufe der Aktion entstand auch ein eigener Tanz zum Aktionssong "Das ist unser Leben" von Dave Paris.

Das eigene Küchenteam zauberte immer wieder leckere Gerichte in der Küche, um die Arbeitenden bei Kräften zu halten. So wurden am Samstagabend unzählige Baguettes geschmiert, und um alle bei Laune zu halten, gab es eine großzügige Eisspende. Teilweise bis tief in die Nacht hinein werkelten die Jugendleiter an den Palletten, um das hochgesteckte Ziel zu erreichen.

Im Laufe der 72 Stunden überzeugten sich Pfarrer Thomas Böbel, Landtagsabgeordneter Stefan Teufel, der KoKreis vom BDKJ und Vertreter der Kirchengemeinderäte von St. Pelagius und Hl. Kreuz von der tollen Arbeit der Kinder und Jugendlichen. Alle waren beeindruckt von der Atmosphäre und Zusammenarbeit der zahlreichen Teilnehmer.

Zufrieden konnte die Aktionsleitung das Projekt "Bunte Bänke – Einen Platz in der Gesellschaft hat jeder!" am Sonntag um 17.07 Uhr für erfolgreich beendet erklären, und die Eltern konnten stolz darauf sein, was ihre Kinder in den zurückliegenden 72 Stunden geleistet haben. Alle Teilnehmer hatten eine unvergessliche Zeit und konnten neue Freundschaft knüpfen. Nur durch die vielen Unterstützer und Sponsoren, sei es möglich gewesen, dass nun 15 bunte Palettenbänke in Rottweiler Schulen und sozialen Einrichtungen, zum Verweilen einladen, heißt es in der Mitteilung der Organisatoren. Ihr Dank gelte zudem den vielen fleißigen Kindern.

Quelle: Schwarzwälder Bote 03.06.2019 - 17:12 Uhr